227. Billionen Dollar sind weg
227. Billionen Dollar sind weg

227. Billionen Dollar sind weg

Wien 25.5.2022

Gesamter Blog als pdf-eBook.

Ich denke, wir alle erinnern uns, was am 11. September 2001 passiert ist. Keine Sorge, ich werde heute nicht wieder über zwei US-Militärraketen schreiben, die die WTC-Türme getroffen haben und später auf einem Computer in Flugzeuge umgewandelt wurden. Nein, heute werde ich mich mit einem Ereignis am Tag vor diesem Angriff des US-Militärs auf das eigene Land befassen. Ich glaube nicht, dass sich viele daran erinnern, was am 10. September 2001 passiert ist. Die deutsche Plattform LarsSchall.com hat vor vier Jahren den Artikel Die verschwundenen Billionenbeträge des Pentagon veröffentlicht.

Die Buchführung beim Pentagon befindet sich seit Jahren außer Rand und Band. So hatte der damalige US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld am Montag, dem 10. September 2001 auf einer Pressekonferenz bekanntgegeben, dass sich das US-Verteidigungsministerium außerstande sähe, den Verbleib von stolzen 2,3 Billionen US-Dollar aus seinem Haushaltsbudget aufzuklären – ehe dann American Airlines Flug 77 am nächsten Morgen in jenen Gebäudeflügel des Pentagon stürzte, in welchem einigen Angaben zufolge die Büros der Buchhaltungsabteilung untergebracht gewesen sein sollen. Zweifelsohne befanden sich unter den Toten, die im Pentagon zu beklagen waren, zivile Bilanzprüfer des Resource Services Washington, die für die U.S. Army arbeiteten. Tatsächlich wird berichtet, dass keine Einheit, die im Pentagon-Gebäude untergebracht war, mehr Personal durch den 9/11-Angriff verlor, als Resource Services Washington: von ihren fünfundsechzig Angestellten, die im Pentagon beschäftigt waren, starben am 11. September 2001 mehr als die Hälfte, genauer: vierunddreißig Arbeitnehmer.

Diese Aussage von Donald Rumsfeld können Sie sich auf YouTube ansehen:

Rumsfeld sagte: Die technologische Revolution hat Organisationen im gesamten privaten Sektor verändert, aber nicht im Verteidigungsministerium. Wir sind, wie man so schön sagt, in unserer eigenen Kette verankert. Unsere Finanzsysteme sind Jahrzehnte alt. Einigen Schätzungen zufolge können wir Transaktionen im Wert von 2,3 Billionen US-Dollar nicht verfolgen. Wir können im Pentagon-Gebäude nicht von Etage zu Etage auf Informationen zugreifen, da sie in Dutzenden von Technologiesystemen gespeichert sind, die entweder nicht verfügbar oder inkompatibel sind.

So viele unglaubliche “Zufälle” versammelten sich um das wichtigste politische Ereignis des beginnenden 21. Jahrhunderts.

Diese Praxis der Veruntreuung öffentlicher Gelder dauerte sehr lange und erklärt das Aufkommen neuer Milliardäre, die heute die sogenannten „Deep State“ – wörtlich übersetzt tiefer Staat. Diese Diebe haben einen großen Einfluss auf das US-Militär und die US-Politik.

Die Russen haben Hunderte von Aufnahmen des Meteoriten, der über Tscheljabinsk zerbröckelt

Die Amerikaner haben kein Bild oder Video davon, wie das Pentagon von einem Flugzeug getroffen wurde.

Autor des Artikels: Marek Wojcik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code