175. Vor 20 Jahren
175. Vor 20 Jahren

175. Vor 20 Jahren

Wien 24.1.2022

Gesamter Blog als pdf-eBook.

Alle Informationen in diesem Artikel stammen von Dr. Heiko Schöning GAME OVER. COVID-19 | ANTHRAX-01. ISBN: 978-9-493-26207-2

Wie die fünf Finger an einer Hand, gehören zu den Terroranschlägen vom September 2001 vier Flugkörper und das Anthrax. Der fünfte integrale Teil wurde vergessen gemacht. Denn dieses Terror-Anthrax stammte nicht wie zuerst behauptet vom Staat Irak, sondern von der US-Armee selbst, wie später offiziell eingestanden wurde. Anthrax: Made in USA.

Der aktuelle US-Präsident Joe Eiden verkündete am 11 . September 2001, drei Stunden nachdem der erste von drei World Trade Centern einstürzte, auf dem Fernsehsender ABC die Schlüsselworte: Osama Bin Laden und Anthrax.

Der Chronologie des Center for Counterproliferation Research der National Defense University nach kamen die Terrorbriefe kurz vor und nach 9/11 an: Der erste Terrorbrief ging zwischen dem 2. und 8. September 2001 bei American Media Inc. (AMI) in Florida ein; ein
anderer Terrorbrief ans US-Parlament in Washington am 12. Oktober 2001.

Der AMI-Mitarbeiter Robert Stevens starb in Florida als erstes Anthrax Opfer. Es gab insgesamt 5 Tote. In den Lungen von Stevens war das gleiche waffenfähige Anthrax, wie es später per Terrorbrief ins US-Parlament verschickt wurde.

In den Terrorbriefen an die Ostküste der USA an Medienhäuser und an zwei US-Parlamentarier waren neben dem gleichen Anthrax-Feinpulver auch Hinweise auf 9/11 und Israel in beigefügten Bekennerschreiben mit Datum 11. September 2001:

,,11-09-01 WIR HABEN ANTHRAX. DU STIRBST JETZT. HAST DU ANGST? TOD FÜR AMERIKA. TOD FÜR ISRAEL. ALLAH IST GROSS”. Plumper geht es kaum, doch war es erfolgreich für eine gutgläubige Bevölkerung als Hinweis auf eine angebliche arabische Tätergruppe (Al-Qaida, Irak).

Die US-Regierung musste am 16. Dezember 2001 zugeben, dass das Anthrax in den Terrorbriefen vom AMES-Stamm der US-Armee ist. Im November 2001 wurde von Prof. Paul Keim von der Universität Arizona wissenschaftlich nachgewiesen, dass das Anthrax-Anschlagsmaterial der Terrorbriefe vom US-Militär selbst stammte.

Und deshalb gab es eine neue offizielle Version über den verrückten Wissenschaftler Dr. Bruce Ivins, der diese Anthrax-Briefe allein verschicken sollte. Leider hat der „Täter“ – in den USA wird es zur Tradition – „Selbstmord“ begangen.

Das Seuchengesetz MSEHPA sah schon im Entwurf vom 21. Dezember 2001 Zwangsimpfungen vor:

Abschnitt 603 Impfung und Behandlung.
Während eines Notstands der öffentlichen Gesundheit kann die öffentliche Gesundheitsbehörde die folgenden Notstandsbefugnisse
über Personen ausüben, soweit dies zur Bewältigung des Notstands der öffentlichen Gesundheit erforderlich ist –
(a) Impfungen. Um Personen zum Schutz gegen Infektionskrankheiten zu impfen und die Ausbreitung ansteckender Krankheiten zu verhindern.
(1) Die Impfung kann von jeder qualifizierten Person durchgeführt werden. die von der öffentlichen Gesundheitsbehörde dazu ermächtigt wurde.
(2) Ein zu verabreichender Impfstoff darf rocht so beschaffen sein, dass er mit hinreichender Wahrscheinlichkeit zu einer ernsthaften
Schädigung des betroffenen Individuums führt.
(3) Um die Ausbreitung ansteckender oder möglicherweise ansteckender Krankheiten zu verhindern, kann die öffentliche
Gesundheitsbehörde gemäß Abschnitt 604 Personen isolieren oder unter Quarantäne stellen, die aus gesundheitlichen, religiösen oder gewissensbedingten Gründen nicht in der Lage oder nicht bereit sind, sich einer Impfung nach diesem Abschnitt zu unterziehen.

Assoziationen zur aktuellen Weltlage sind natürlich reine Spekulation – urteilen Sie selbst.

Autor des Artikels: Marek Wojcik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code