11. Ist das noch immer Demokratie?
11. Ist das noch immer Demokratie?

11. Ist das noch immer Demokratie?

Wien 6.5.2020

Heute werde ich mich mit Ländern wie Italien, Deutschland, Großbritannien und den USA befassen.

Ich werde Ihnen einen in wissenschaftlichen Kreisen bekannten Professor im Ruhestand vorstellen. Sein Name ist Sucharit Bhakdi. Er kommt aus Thailand. Er ist Mikrobiologe und Epidemiologe. Ein renommierter Arzt und Forscher in Deutschland.
Er war Leiter des Gutenberg-Instituts für Mikrobiologie und Medizinische Hygiene in Mainz.
Warum gerade er?
Nun, er schrieb am 26. März offener Brief mit fünf Fragen an Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Und was geschah, nachdem dieser Brief auf youtube erschien?
Dieser Film wurde fast 2,5 Millionen Mal gesehen!
Vielleicht wurde er von Politikern oder zumindest vom Fernsehen zu Diskussionen eingeladen? Leider nicht, sondern ihm wurde eine 5-minütige Interview im deutschen Fernsehen angeboten. Er lehnte ab, weil eine Stellungnahme zu einer so wichtigen Angelegenheit nicht innerhalb von fünf Minuten abgegeben werden konnte.
Es gab viele Artikel, die nicht seine Ansichten, sondern ihm kritisierten. Keiner dieser Journalisten erwähnte den Inhalt seines offenen Briefes. Es passte nicht zu der „nur einzig richtigen“ Linie, die von Weltpolitikern propagiert wird.
Ihr wichtigstes Argument:
COVID-19 ist gefährlich – weil wir es sagen! Auch ihre „Experten“ sind davon voll überzeugt.

Politiker haben eine bedeutende Rolle bei der Schaffung eines falschen Bildes einer Pandemie in der Welt gespielt.

Die Tatsache, dass die Politiker mehrerer Länder nahezu identische, falsche Methoden zur öffentlichen Offenlegung von Informationen über die „expandierende“ Pandemie angewendet haben, zeigt, dass sie sich an ähnlichen Prämissen orientierten.

  • Die WHO liefert maßgebliche Informationen, die nur Angst verbreiten. Diese Berichte haben keinen praktischen Nutzen. Vor 10 Jahren kündigte diese Organisation eine Schweinegrippepandemie an, die es überhaupt nicht gab.
  • Die aktuelle Situation liegt auf der Hand des Herrschers. Sie haben aus Angst viel öffentliche Unterstützung. Zumindest wenn es um den Schutz vor einem feindlichen Virus geht. Sie haben auch fast unbegrenzte Macht.
  • Regierungsbehörden können jetzt riesige Kredite aufnehmen. Eine Entschuldigung liegt vor.
  • Es besteht die Möglichkeit, Gesetze durchzusetzen, die ohne die vorherrschende Angst niemals verabschiedet worden wären. Angst auch unter Abgeordneten.
  • Über uns hängt das Gespenst des Orwellschen Großen Bruders in Form eines Pflicht Applikation auf ein – erzwungenes für diejenige, die wie mein Sohn, keines haben wollen – Handy.

Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass die „Pandemie“ in demokratischen Ländern so gut läuft.

Aus Gründen der Klarheit meine ich, dass Demokratie bei weitem der beste Weg ist, den Staat zu regieren. Ich habe während der Zeit des Kriegsrechts in Polen aktiv für Demokratie gekämpft. Wenn Sie interessiert sind, klicken Sie oben im Menü auf „Meine Geschichte“.

Es wurden jedoch ein Paar Interviews mit Professor Bhakdi durchgeführt. Nicht im öffentlichen Fernsehen, aber trotzdem. Ich empfehle Interview mit Profesor Bhakdi.

Der Autor des Artikels: Marek Wojcik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code