6. Weltmortalitätsstatistik
6. Weltmortalitätsstatistik

6. Weltmortalitätsstatistik

Wien 10.4.2020

Wenn von Millionen von Toten die Rede ist, geht die Tragödie von Einzelpersonen und ihren Angehörigen verloren.
Der Tod ist ein wesentlicher Bestandteil des Lebens. Jeder, der arm oder reich ist, hungert oder im Luxus lebt, muss sterben. Dies ist wahrscheinlich die einzige Gerechtigkeit, nach der wir uns alle so sehnen.

Wichtige Hinweis!
Die Methode zum Vergleichen der beiden hier verwendeten Schätzwerte kann mit einem großen Fehler belastet sein. Insbesondere die Daten auf der Worldmeter-Website können, obwohl zuverlässig, Fehler enthalten. Die dort verwendeten Algorithmen sind mir unbekannt. Aktuelle Daten zur Anzahl der Toten werden naturgemäß auf der Grundlage vieler Faktoren geschätzt. In der Regel beziehen sich die als endgültig betrachteten Bevölkerungsdaten auf Informationen von vor drei oder mehr Jahren. Diese älteren Daten haben ebenfalls einen Fehler, aber dieser Fehler liegt innerhalb der Fehlertoleranz.
Trotzdem sind die Quellen, die ich benutze, bisher die zuverlässigsten.

Diese Prognosen wurden in Jahr 2017 für UN-Bevölkerungsabteilung erstellt und sind weiterhin gültig.

Weltmortalitätsstatistik

Quelle in Englisch.

Laut statistischen Prognosen werden in diesem Jahr 60,20 Millionen Menschen sterben. Nun, das erste Quartal hat 91 Tage, also 91/366 * 60.200.000 = 14.970.000. So viele Tote laut Statistik für das erste Quartal.

Wir kennen die Seite bereits https://www.worldometers.info/de/, sie gibt aktuelle Todesrate. Unter anderem die Anzahl der weltweite Todesfälle in diesem Jahr.
Bis zum 31. März 2020 waren weltweit 14.650.000 Menschen wirklich gestorben. Wir haben 320.000 weniger Todesfälle als in den Statistiken vorhergesagt.
Diese Zahlen werden mit einer Genauigkeit von +/- 10.000 Personen berechnet.

Trotz dieser „monströsen“ Pandemie, sterben 320.000 Menschen weniger als vorhergesagt?
Meiner Meinung nach ist dies das Ergebnis der Panik in der Welt, die die meisten Menschen dazu veranlasste, zu Hause zu bleiben. Es gibt weniger Verkehrsunfälle, weniger Arbeitsunfälle, weniger Morde und Überraschung: weniger Selbstmorde.

Daraus werde ich keine Schlussfolgerungen ziehen – sie werden sich aufzwingen.

Wien 1.5.2020

Wiederholen wir die Berechnungen mit Daten aus denselben Quellen für die ersten vier Monate dieses Jahres.
Am 30. April sind seit Jahresbeginn 121 Tage vergangen. Also 121/366 * 60.200.000 = 19.900.00. Dies ist die geschätzte Anzahl von Menschen, die in den ersten vier Monaten dieses Jahres auf der Welt gestorben sind.

Laut worldometers.info starben 19.489.700 Menschen bis Mitternacht 30. April auf 1. Mai 2020.

Während die größte Pandemie den jedem Atem anhielt, starben 410.000 Menschen weniger als in den Statistiken vorhergesagt!
Vor einem Monat gab es 320.000 Menschen.

Und wieder sind die Schlussfolgerungen offensichtlich.

Wien 1.6.2020

Der nächste Monat der künstlichen Pandemie ist vergangen. Wir hatten 152 Tage seit Jahresbeginn.
Also 152/366 * 60.200.000 = 25.000.000. Dies ist die geschätzte Anzahl von Menschen, die in den ersten fünf Monaten dieses Jahres auf der Welt gestorben sind.

Laut worldometers.info starben heuer weltweit 24.485.000 Menschen bis Mitternacht 31 Mai 2020.

In dieser Zeit starben 515.000 Menschen weniger als vorhergesagt!
Vor einem Monat gab es 410.000 Menschen.

Wien 1.7.2020

Die Hälfte des Jahres 2020 ist vergangen. Seit Jahresbeginn hatten wir 182 Tage.
Also 182/366 * 60.200.000 = 29.936.000. Dies ist die geschätzte Anzahl von Menschen, die in der ersten Hälfte dieses Jahres auf der Welt gestorben sind.

Laut worldometers.info starben dieses Jahr bis Mitternacht 30. Juni 2020 29.318.000 Personen.

In diesem Zeitraum starben 618.000 Menschen weniger als vorhergesagt!
Vor einem Monat war es 515.000 Menschen.

Wien 1.8.2020

Seit Jahresbeginn hatten wir 213 Tage.
Also 213/366 * 60.200.000 = 35.034.000. Dies ist die geschätzte Anzahl von Menschen, die in der ersten sieben Monate Jahres auf der Welt gestorben sind.

Laut worldometers.info starben dieses Jahr bis Mitternacht 31. Juli 2020 34.313.000 Personen.

In diesem Zeitraum starben 721.000 Menschen weniger als vorhergesagt!
Vor einem Monat war es 618.000 Menschen weniger.

Wien 1.9.2020

Seit Jahresbeginn hatten wir 244 Tage.
Also 244/366 * 60.200.000 = 39.308.000. Dies ist die geschätzte Anzahl von Menschen, die in der ersten acht Monate Jahres auf der Welt gestorben sind.

Laut worldometers.info starben dieses Jahr bis Mitternacht 31. August 2020 39.308.000 Personen.

In diesem Zeitraum starben 825.000 Menschen weniger als vorhergesagt!
Vor einem Monat war es 721.000 Menschen weniger.

Wien 1.10.2020

Seit Jahresbeginn hatten wir 274 Tage.
Also 274/366 * 60.200.000 = 45.068.000. Dies ist die geschätzte Anzahl von Menschen, die in der ersten neun Monate Jahres auf der Welt gestorben sind.

Laut worldometers.info starben dieses Jahr bis Mitternacht 30. September 2020 44.142.000 Personen.

In diesem Zeitraum starben 926.000 Menschen weniger als vorhergesagt!
Vor einem Monat war es 825.000 Menschen weniger.

Wien 1.11.2020

Seit Jahresbeginn hatten wir 305 Tage.
Also 305/366 * 60.200.000 = 50.167.000. Dies ist die geschätzte Anzahl von Menschen, die in der ersten zehn Monate Jahres auf der Welt gestorben sind.

Laut worldometers.info starben dieses Jahr bis Mitternacht 31. Oktober 2020 49.144.000 Personen.

In diesem Zeitraum starben 1.023.000 Menschen weniger als vorhergesagt!
Vor einem Monat war es 926.000 Menschen weniger.

Die UNO Todesprognosen für 2020 und spätere Jahre auf ourworldindata.org wurden an den aktuellen Todesprozess angepasst.
Jetzt wird für 2020 ein Wert von 59.230.000 statt 60.200.000 angenommen.

Die weltweit prognostizierten Todesstatistiken für 2020 wurden im Jahr der „großen Planemie“ um fast eine Million Menschen reduziert!

Weltmortalitätsstatistik

Quelle in Englisch.

Aus diesem Grund werde ich in Zukunft keine weiteren Vergleiche für November und andere Monate anstellen.

Der Autor des Artikels: Marek Wojcik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code