72. Polnischer Pastor aus Kanada
72. Polnischer Pastor aus Kanada

72. Polnischer Pastor aus Kanada

Wien 6.4.2021

Die pro-pandemische Haltung der katholischen Kirche hat uns wahrscheinlich alle überrascht. Als die Kirchen vor einem Jahr zu Ostern geschlossen wurden, gab es keinen Protest.

Die Kirche, die während des Krieges dazu beitrug, das Leben der Geistlichen zu riskieren, um Menschen zu retten, die in schwierigen Zeiten ein Zufluchtsort für Menschen war, erfüllte diesmal nicht ihre grundlegende Mission – Gott und den Gläubigen zu dienen.

Natürlich gab es wie immer Ausnahmen, aber die überwiegende Mehrheit der Geistlichen, einschließlich des Oberhauptes der Kirche, ergab sich sanftmütig der dunklen Seite und befolgte gehorsam, manchmal sogar übereifrig Regeln, die mit Ethik und Religion unvereinbar sind. Weihwasser verschwand aus den Kirchen, die Anzahl der Messenteilnehmer war begrenzt, und Schafe ohne Maske werden vor die Tür gestellt.

Ich möchte Ihnen die Haltung des polnischen protestantischen Pastors Artur Pawlowski aus Calgary, Kanada, zeigen. Er verjagte Polizisten aus der Kirche, die unrechtmäßig den Tempel betraten, um die Gläubigen mit Bußgeld zu bestrafen. Er rief ihnen zu, sie sollten raus, dass in der Kirche kein Platz für die Gestapo sei, und forderte die Nazis auf.

Wie Sie im Video sehen können, war seine Intervention erfolgreich, die Polizei kehrte nie in diese Kirche zurück.

Und der Klerus? Na ja, vielleicht betet er zu wenig?

Der Autor des Artikels: Marek Wojcik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code