116. Die Rückkehr von Dr. Mengele
116. Die Rückkehr von Dr. Mengele

116. Die Rückkehr von Dr. Mengele

Wien 22.9.2021

Gesamter Blog als pdf-eBook.

In Polen entsteht ein Wettbewerb für YouTube, unabhängig von Großkonzernen und globaler Propaganda. Bald, Ende dieses Jahres, wird die erste Version dieses großartigen Unternehmens in unserem Internetleben erscheinen. Jetzt können Sie sehen, wie es aussehen wird.

Es gibt heute nur wenige grausame Dinge, die uns schockieren können. Diesmal müssen jedoch die Nachrichten über illegale Experimente an Kindern über 3 Monaten Auswirkungen auf unser Gewissen haben – zumindest bei denen, die ein Gewissen haben. Gestern erschien auf YouTube ein Interview auf Polnisch mit der Ärztin Dr. Katarzyna Ratkowska und der Rechtsanwältin Katarzyna Tarnava-Gwóźdź.

In vier Ländern weltweit werden klinische Studien an Kindern bis 11 Jahren durchgeführt, um für Kinder in diesem Alter ein experimentelles Präparat von Pfizer gegen die modischste Virusinfektion seit eineinhalb Jahren zu vermarkten. Die vier Länder sind Finnland, Spanien, Polen und die USA. An dieser Studie sollen 4,5 Tausend Kinder teilnehmen. Es scheint also, dass in Polen über tausend Kinder für solche Experimente gespendet werden sollen, die mit polnischem und internationalem Recht nicht vereinbar sind. Auch der Nürnberger Kodex, der nach dem Zweiten Weltkrieg geschaffen wurde, um menschliche Erfahrungen ohne ihre Zustimmung oder die Zustimmung ihrer Erziehungsberechtigten zu verhindern, erlaubt solche Aktivitäten nicht.

Gemälde von Władysław Siwek, Tor mit der Aufschrift “Arbeit macht frei”.

Da es so schnell möglich war, über tausend Kinder zu sammeln, um an diesem Verbrechen teilzunehmen, besteht der Verdacht, dass es sich um Kinder aus Waisenhäusern handelt, deren Erziehungsberechtigte Beamte in diesen Heimen sind.

Vor achtzig Jahren war es einfacher, nicht zu wissen, was hinter dem Stacheldraht der Konzentrationslager vor sich ging. Heute?

Autor des Artikels: Marek Wojcik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code