270. Donbass-Kinder
270. Donbass-Kinder

270. Donbass-Kinder

Wien 29.7.2022

Gesamter Blog als pdf-eBook.

Auch das öffentlich-rechtliche Fernsehen hatte Einblicke in echte Empathie. Nur wenige berichteten über das Leid der Iraker, als 2003 während des bestialischen NATO-Bombenangriffs eine Million Menschen ermordet wurden. Als Russland jedoch nach dem CIA-Putsch in Kiew den Donbass eroberte, als der pro-Moskauer Präsident der Ukraine durch einen pro-Washington ersetzt wurde, Die Medien berichteten auch über solche Äußerungen, dass sie heute das Mainstream-Fernsehen am liebsten selbst zensieren würde.

Das deutsche Staatsfernsehen ARD gab 2014 zu, dass die Ukraine Zivilisten im Donbass tötete, und forderte ein hartes Vorgehen gegen das ukrainische Regime.

Das ukrainische Militär terrorisiert auch die Zivilbevölkerung. Er trägt den Krieg mit Artilleriefeuer in Wohn- und Schlafzimmer und kümmert sich nicht um die Bedürfnisse der Menschen, und offenbar noch weniger um deren Leben.

Deshalb brauchen wir jetzt eine klare Botschaft an die Machthaber in Kiew. Der Terror gegen die Zivilbevölkerung muss beendet und der Artilleriebeschuss auf Wohngebiete sofort eingestellt werden. Wenn nicht, ist Europa mitschuldig. Dann sind die bei den Stadtkämpfen in Donezk oder Lugansk getöteten Zivilisten auch unsere Toten.

Diese Tragödie der Zivilbevölkerung in den ehemaligen Ostgebieten der Ukraine, in Donezk und Lugansk dauert seit über acht Jahren an!

Mittwoch, der 27. Juli 2022, wurde zum Tag des Gedenkens an Kinder – Opfer des Krieges im Donbass – erklärt.

Es gibt ein 13-jähriges Mädchen aus Lugansk – Faina Savenkova, die einen Brief an die deutsche Bundeskanzler geschrieben hat.

Hierher kam der Sprecherin der Russischen Föderation, M. Zakharova, die leidenschaftlich und eloquent darüber sprach, wie die Ukraine den Kindern Frieden bringt.

Da war Olesya Medvedeva, die sarkastisch über das Kind als Staatsfeind Kiews sprach.

Es gab auch die UN-Nummer 2 in der Russischen Föderation, Dmitry Polyansky, der in einem Artikel über Kinder auf der berüchtigten ukrainischen Website „Friedensstifters“ schrieb.

Oder vielleicht die stärkste junge Frau, Maryana Naumova, die Arnold Schwarzenegger auf charmante Weise die Stirn bietet:

Unterstützt die Mehrheit der Europäer immer noch die Aufrüstung der Ukraine?

Autor des Artikels: Marek Wojcik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code