52. Wer wird der 46. Präsident der USA?
52. Wer wird der 46. Präsident der USA?

52. Wer wird der 46. Präsident der USA?

Wien 15.11.2020

Gesamter Blog als pdf-eBook.

Sie werden sagen: Es wurde bereits bekannt gegeben, wer der nächste Präsident der USA sein wird.
Das stimmt, CNN hat diese Ankündigung vor einer Woche gemacht. Seitdem wiederholen die meisten Medien diese „Botschaft“ wie ein Mantra.

Es sind jedoch nicht die Fernsehsender, die entscheiden, wer die Wahl gewonnen hat.

Sie haben wahrscheinlich die Kapitel in diesem Blog über Zensur und Medienmanipulation gelesen. Es hat sich wenig geändert. Wenn überhaupt, wurde die Manipulation intensiviert und auf andere Themen ausgedehnt.
Wie ich bereits schrieb, bin ich kein Befürworter von Donald Trumps Politik. Auf der anderen Seite bin ich ein überzeugter Befürworter einer fairen Behandlung aller – einschließlich und vielleicht sogar besonders derer, mit denen wir nicht einverstanden sind.

Wie Voltaire sagte: „Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen“.

Ich bin der Feind der Zensur. Ich glaube, wenn jemand Unsinn predigt, stürzt er sich hinein.
Natürlich haben die in den heutigen Medien übliche Verleumdung und Demütigung von Menschen keine Rechtfertigung. Dies hat jedoch nichts mit Zensur zu tun.

Leider ist dies der Weg, um mit dem US-Präsidenten umzugehen. Die Presse beschuldigt ihn, nicht verlieren zu können. In einer Situation, in der Sie nicht wissen, wer die Wahlen tatsächlich gewinnen wird.
Die Wahlen werden erst beendet, wenn das endgültige und offizielle Ergebnis bekannt gegeben wird, nicht das Medienergebnis.
Sie werden sagen, Biden hat immerhin über 300 Wahlmännerstimmen erhalten. 270 reicht aus, um Präsident der USA zu werden.
Nun, keiner der Kandidaten hat bisher eine einzige Wahlmännerstimme erhalten. Es ist Teil des komplizierten und sehr alten Wahlsystems in den USA.

Schauen Sie sich die gute Analyse der Wahlsituation an.

Für diejenigen, die mehr darüber wissen wollen, habe ich eine Stellungnahme von Rudy Giuliani – Donald Trumps Anwalt.

Was bleibt uns also übrig? Lassen Sie sich einfach nicht manipulieren. Warten wir auf die offiziellen Wahlergebnisse.
Wir werden uns eine Menge Enttäuschung über das Ausmaß der globalen Medienlüge ersparen.

Autor des Artikels: Marek Wojcik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code