43. Sammelklage
43. Sammelklage

43. Sammelklage

Wien 9.10.2020

Gesamter Blog als pdf-eBook.

Meine frühere Überzeugung war, dass das deutsche Volk zu den gehorsamsten Völkern gehört.
Die Geschichte des Aufstiegs der Nazis zur Macht in den 1930er Jahren war für mich ein überzeugendes Argument.
Wie leicht ist es, bei solchen verallgemeinernden Einschätzungen verwirrt zu werden!

Heute ist die deutsche Gemeinschaft weltweit am aktivsten in der Bewegung zur Verteidigung der Freiheit und zur Wahrheitsfindung. Es sind die Deutschen, die unermüdlich immer wieder wiederholen, dass wir den Fehler dieser dunklen Geschichte nicht wiederholen können.

Wahrscheinlich wissen nur wenige, dass im Juli dieses Jahres in Deutschland ein außerparlamentarischer Corona Untersuchungsausschuss eingerichtet wurde.

Das Kommission hörte viele Experten.
Die Kommission besteht aus Ärzten, Journalisten und vier Anwälten.
Dieses Komitee arbeitet unter anderem Dr. Reiner Füllmich. Er ist Rechtsanwalt in Deutschland und Kalifornien, USA. Quelle.

Schadensersatzklagen.

In den USA wird in Kürze eine Sammelklage gegen drei Personen eröffnet:

  1. Prof. Dr. Christian Drosten – Virologe am Charité-Krankenhaus in Berlin. Er war während der Schweinegrippesaison Berater der Bundesregierung und ist heute auch der Hauptexperte, auf dessen Rat die Regierung von Angela Merkel basiert. Sowohl vor 10 Jahren während der Schweinegrippe als auch jetzt ist er der Autor apokalyptischer Vorhersagen über eine Pandemie.
    Er ist der Erfinder des PCR-Tests, dessen oder Nachahmungen weltweit ohne Begründung zur Diagnose von Patienten verwendet werden.
  2. Prof. Dr. Lothar H. Wieler – Leiter des RKI des Robert Koch Instituts in Berlin. Er verbot die Autopsie von Coronavirus-Opfern. Er ist auch Berater der Bundesregierung.
  3. Tedros Adhanom Ghebreyesus – Leiter der WHO. Im März erklärte er eine Pandemie ohne wissenschaftlichen Grund und empfahl die Verwendung eines PCR-Tests, der noch getestet und genehmigt werden muss.



Die Klage basiert auf falschen Behauptungen, dass dieser Test ein ausreichender Beweis für eine Coronavirus-Infektion ist. Der PCR-Test wird weltweit eingesetzt und die Ergebnisse sind meist falsch.
Es gibt zahlreiche Hinweise darauf, dass dieser Test nicht für diagnostische Zwecke geeignet ist. Es gibt jedoch keine Hinweise darauf, dass dieser Test zur Diagnose von Infektionen bei Patienten verwendet werden kann.

Die Vorbereitungen für den Prozess sind im Gange. Im ersten Schritt entscheidet ein US-Gericht über die Gültigkeit der Sammelklage.

Ein Kurzfilm. Auf diese Weise wird RKI vor „Terroristen“ geschützt.

Autor des Artikels: Marek Wojcik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code